Deutscher Journalisten-Verband Berlin JVBB
Mehr zum Thema

FAZ übernimmt FR - 46 Kündigungen in Berlin

1. März 2013 I Kartellamt stimmt zu

Es ist entschieden: Die FAZ übernimmt die Frankfurter Rundschau. Die FR-Druckerei wird dichtgemacht. Hunderte Mitarbeiter verlieren ihren Job. Bei der Berliner Zeitung und der DuMont- Redaktionsgemeinschaft fallen 46 Stellen weg.

Das Bundeskartellamt hat die Übernahme der Frankfurter Rundschau durch die Fazit-Stiftung (Frankfurter Allgemeine Zeitung) genehmigt. „Es ist gut, dass es den Traditionstitel Frankfurter Rundschau weiter geben wird“, sagte der DJV- Bundesvorsitzende Michael Konken. Er appellierte an die Geschäftsführung der Frankfurter Allgemeinen, so viele redaktionelle Arbeitsplätze wie möglich bei der FR zu sichern.

Nur 28 der 450 Mitarbeiter sollen übernommen werden. Der Großteil der Mitarbeiter arbeitet in der Druckerei des FR-Verlages Druck- und Verlagshaus Frankfurt am Main, die nun geschlossen wird.

Nach der Übernahme der FR wird auch die DuMont-Redaktionsgemeinschaft in Berlin zusammengestrichen. 46 Redakteursstellen sollen dort und bei der Berliner Zeitung wegfallen. Die FAZ wird den Mantel für die FR nur noch rund drei Monate aus Berlin beziehen und dann eine eigene FR-Mantel-Redaktion aufbauen.

Nach früheren Angaben der Mediengruppe M. DuMont Schauberg, Eigner der Berliner Zeitung, der Redaktionsgemeinschaft sowie vorheriger Mehrheitseigner der Frankfurter Rundschau, sollen in der Redaktion der Berliner Zeitung zwölf Stellen gestrichen werden, bei der für die Mantelinhalte verantwortlichen Autorengemeinschaft 14 Stellen und bei der Mantelproduktion 20 Stellen.

Die Redaktionsgemeinschaft war 2010 bei der Berliner Zeitung gegründet worden, um den Mantel der Frankfurter Rundschau in Berlin zu produzieren und Texte an mehrere DuMont-Blätter zu liefern. Redakteure sowohl von der Berliner Zeitung als auch der Frankfurter Rundschau wechselten in die Rege, wie die Redaktionsgemeinschaft intern genannt wird. (js)

Siehe auch die Archivtexte:
- FR-Insolvenz könnte Folgen für Berliner Zeitung haben

- Berliner Verlag streicht 40 Stellen

Newsletter

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Analyse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

Anbieter:

etracker GmbH

Datenschutz