Raus aus dem Jammertal

12. Mai 2017

Knapp 40 Teilnehmer zählte der Bildjournalistentag 2017 am gestrigen Donnerstag. Fotografen stehen in ihrem Beruf vor vielen Problemen. Der Bildermarkt hat sich verändert: radikal, spürbar, die Existenzgrundlage der Fotojournalisten ist passé, veränderte Tätigkeitsfelder scheinen das Bild des alten „Foto-Profis“ in mehrfacher Hinsicht zu gefährden. Mit der Digitalisierung der Bildproduktion und der digitalen Vermarktung sind die Marktchancen andere. Und so hieß das Motto des ganztägigen Treffens „Raus aus dem Jammertal“. So informierten sich die Teilnehmer der Tagung zu den aktuellen Entwicklungen im Fotorecht, neuen Ansätzen bei Honorarverhandlungen und modernen Vermarktungsformen. „Der Tag hat wirklich etwas gebracht“, sagte Rainer Weisflog, Bildjournalist aus Cottbus. Im nächsten Jahr soll das Format fortgesetzt werden.