Mr. Abendschau wird 85

Harald Karas. Foto: SFB

9. April 2012 I Harald Karas

Harald Karas schrieb Fernsehgeschichte beim Sender Freies Berlin. Der ehemalige Schatzmeister und Ehrenmitglied beim DJV Berlin wurde nun 85 Jahre alt.

Am Ostermontag feierte Harald Karas, langjähriger Chef der Berliner Abendschau, Ehrenmitglied und ehemaliger Schatzmeister des DJV Berlin den 85. Geburtstag.

Sein journalistischer Werdegang begann beim NWDR. Nach den journalistischen Anfängen beim NWDR moderierte er am 1. September 1958 die erste Abendschau aus dem Studio im Deutschlandhaus am heutigen Theodor-Heuss-Platz und schrieb damit SFB-Fernsehgeschichte. 1960 wurde er Leiter der Abendschau.

Nach den Wirren des 2. Weltkrieges kam Harald Karas 1949 nach Berlin, studierte an der FU Berlin Publizistik sowie Soziologie und war danach mehrere Jahre als Nachrichtensprecher und Reporter für die Sendung Rund um die Berolina tätig, 1958 baute Harald Karas mit Günther Piecho die Berliner Abendschau des Senders Freies Berlin (SFB) auf.

26 Jahre lang informierte Harald Karas die Zuschauer regelmäßig über die wichtigsten politischen und gesellschaftlichen Ereignisse in der Stadt. 1984 folgte eine neue Herausforderung: Das Diskussionsformat Stadtgespräch, rund 140 Stadtgespräche sowie verschiedene Diskussionsrunden hat er Harald Karas in moderiert. (K.K.)