Deutscher Journalisten-Verband Berlin JVBB
Mehr zum Thema

Aktuelles

Streiks beim ÖRR

Erfolgreiche Aktionen bei Deutscher Welle und Deutschlandradio

09.11.2022

Mehr als 200 Kolleg:innen haben sich heute (09.11.2022) am bundesweiten Aktionstag beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk beteiligt. An nahezu allen Anstalten hatten sich Mitarbeitende zu Streiks, Warnstreiks oder anderen Aktionen versammelt.

Bei der Deutschen Welle in Berlin trafen sich ca. 130 Kolleginnen und Kollegen zu einer kämpferischen Mittagspause vor dem Sendergebäude. Beim Deutschlandradio am Standort Berlin waren es mehr als 80 Beschäftigte, die zwischen 10:30 und 17:00 Uhr die Arbeit niederlegten. 

Hintergrund sind die derzeit laufenden Tarifverhandlungen für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk. Bislang haben die Arbeitgeber kein Angebot vorgelegt, welches den Tarifforderungen der Gewerkschaften auch nur nahe kommt.  Und das angesichts der jüngsten Berichte über doch recht üppige Altersversorgungen der Führungsetagen. 

"Die Beschäftigten sind völlig zu recht sauer", so Sebastian Scholz, Geschäftsführer des DJV Berlin – JVBB. "Sich auf der einen Seite selbst mehr als auskömmlich für den Ruhestand absichern und auf der anderen Seite erklären, für eine angesichts der derzeitigen Inflation angemessene Entgeltsteigerung sei kein Geld vorhanden. Das passt nicht zusammen!"

Newsletter

Cookie Einstellungen