Deutscher Journalisten-Verband Berlin JVBB

Bisherige PreisträgerInnen

Seit der ehemalige Journalistenverband Berlin-Brandenburg, heute DJV Berlin - JVBB den Preis "Der lange Atem" im Jahr 2007 schuf, sind ausgezeichnet worden:

2007: 

1. Frank Nordhausen: Sekten und Psychokulte

2. Boris Hermel/Heike Hartung: Langzeitbeobachtung des Neonazi-Opfers Noel Martin 

Sonderpreis Ronny Blaschke: Gewalt im Fußballstadion

2008: 

1. Gabi Probst: Missstände in Gefängnissen

Sonderpreis Frauke Hunfeld: Armut und Kindesmisshandlung

2009:

1. Andreas Förster: Staatssicherheit der DDR

2. Heide Oestreich: Geschlechterstereotype

3. Jo Goll: Migration und Integration 

2010: 

1. Harald Schumann: Risiken des unkontrollierten Finanzsystems

2. Dorothea Jung: Muslime und Islamisten

3. Ingo Bach: Klinik-, Praxen- und Pflegeheimführer  Berlin

2011: 

1. Nadja Klinger: Wahre Armut in Deutschland

2. Yassin Musharbash: Dschihadistischer Terrorismus und Islamdebatte

3. Ulrich Wangemann: Fördermittelbetrug beim Resort Schwielowsee

2012: 

1. Frank Jansen: Rechtsextremismus

2. Jens Weinreich: Korruption im Sport

3. Susanne Opalka: Deutsche Rüstungsexporte

2013:

1. Simone Wendler:  Rechtsradikale Szene in der Lausitz

2. Mario Kaiser: Sozialstaat und Prekariat

3. Katrin Rothe: Chronik einer Entmietung

2014: 

1.     Kaija Kutter, Kai Schlieter: Gewalt im Brandenburger Kinderheim „Haasenburg“

2.     Ulrich Kraetzer: Salafisten in Deutschland

3.     Steffen Judzikowski/Hans Koberstein: Energiemarkt und Energiewende 

2015

1. Jost Müller-Neuhof: Der Kampf um Akteneinsicht beim Staat (Tagesspiegel)

2. Hajo Seppelt: Doping in der Leichtathletik (ARD Fernsehen)

3. Jörg Göbel/Christian Rohde: Ware Tier – Lebensmittelproduktion in Deutschland (ZDF/Frontal 21)

2016

1. Dominic Johnson und Simone Schlindwein: Hintermänner von Kriegsverbrechen im Kongo (taz)

2. Adrian Bartocha und Olaf Sundermeyer: Einbrecher und Taschendiebe – Reisende Banden in Berlin (rbb)

3. Herbert Klar: Steueroasen (Frontal21)

2017

1. Irène Bluche: Teenager-Mutter (rbb Kulturradio)

2. Kai Biermann: NSA-Untersuchungsausschuss (ZEIT Online)

3. Klaus Hillenbrand: Ermittlungen und Prozesse gegen NS-Verbrecher (taz)

2018

1. Oliver Fischer, Martin Küper und Anja Meyer: Das Leben der Yassins - Begleitung einer syrischen Flüchtlingsfamilie (Märkische Allgemeine)

2. Adrian Bartocha, Olaf Sundermeyer und Jan Wiese: Kriminelle Clans in Berlin (rbb / Kontraste)

3. Florian Flade: Recherchen zu Anis Amri (WELT)

2019 (Die PreisträgerInnen und die Preisverleihung)

1. Dinah Riese: Schwangerschaftsabbruch und der Paragraf 219a (taz)

2. Hans Koberstein: Dieselskandal (Frontal21/ZDF)

3. Sebastian Erb, Martin Kaul, Alexander Nabert, Christina Schmidt und Daniel Schulz: Rechtsextremismus in Bundeswehr und Sicherheitsbehörden: Nordkreuz-Gruppe (taz)

Newsletter

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Analyse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

Anbieter:

etracker GmbH

Datenschutz