Vier Zeitungen auf Journalistentag für Fotografen-Nennungen ausgezeichnet

Wäscheklammer-Namensschilder. Foto: Jan Söfjer

6. Oktober 2012 I Ostdeutscher Journalistentag

Der Erste Ostdeutsche Journalistentag mit 250 teilnehmenden Journalistinnen und Journalisten ist am Samstagabend mit Livemusik, Bier und Brezeln ausgeklungen.

Zu Beginn vergaben der DJV-Bundesvorsitzende Michael Konken und der DJV Berlin-Vorsitzende Bernd Lammel den Preis „Fotografen haben Namen“ an Bildredakteure der prämierten Zeitungen. Diese waren: Junge Welt (1. Platz), Neues Deutschland (2. Platz), Die Welt (3. Platz) sowie die Welt Kompakt (Sonderpreis).