DJV hilft dapd-Volontären

Foto: Thomas Bade

19. März 2013 I Nach Insolvenz-Antrag

Der Deutsche Journalisten-Verband hat dafür gesorgt, dass die dapd-Volontäre diese Woche eine geplante Schulung erhalten, die sonst wegen des Insolvenz-Antrags der Nachrichtenagentur abgesagt worden wäre. Der DJV kommt für die Kosten des Volontärskurses auf. „Der Volo-Kurs ist

ein wichtiger Bestandteil der Ausbildung“, sagte der DJV-Bundesvorsitzende Michael Konken. „So weit es uns möglich ist, wollen wir verhindern, dass die Ausbildung der jungen Kolleginnen und Kollegen unter der dapd- Insolvenz leiden muss.“ Mit auf dem Bild: DJV-Bildungsreferentin Eva Werner und DJV Berlin-Vorsitzender Bernd Lammel.