DJV Berlin segelt für gute Sache

9. August 2012 I 2. Medien-Segel-Cup

Der DJV Berlin ist am 5. August beim 2. Medien-Segel-Cup Berlin-Brandenburg für eine gute Sache gesegelt. Drei Rennen mit holländischen Valk-Jollen gab es auf dem Wolziger See südlich von Berlin.

Am Start waren sieben Teams in sieben Booten von Segeljournal, Zweite Hand, NITRO Magazin, Journalistenetage und DJV Berlin. Unterstützer fuhren auf Begleitbooten mit oder feuerten die Teams von Land aus an. Das Team von Segeljournal gewann den Cup. Die beiden Boote des DJV Berlin erreichten den 5. und 7. Platz.

Mit an Bord war auch Bernd Lammel, Vorsitzender des DJV Berlin. Er sagte: "Auch nächstes Jahr werden wir wieder dabei sein. Vorher werden wir aber trainieren, um einen guten Platz zu belegen." Auch dieses Mal hätten sie jedoch schon etwas gewonnen: guten Teamgeist.

Ein Teil der Einnahmen ging an krebs- und chronisch Kranke sowie an schwerst- und unheilbar kranke Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene. (Fotos: Bernd Lammel)