Deutscher Journalisten-Verband Berlin JVBB
Mehr zum Thema

Aktuelles

In eigener Sache

Neuer Geschäftsführer: gemeinsam mit DJV Thüringen

03.06.2022

Unser neuer Geschäftsführer Sebastian Scholz ist an Bord. Seit dieser Woche arbeitet er sich mit Michael Rediske und André Gählert ein. Für den DJV ist Sebastian alles andere als ein Unbekannter: Seit 2019 arbeitet der 1974 in Berlin geborene Radiomann bereits als Geschäftsführer des DJV Landesverbands Thüringen. Diese Position wird er auch weiter behalten; wie schon auf der Mitgliederversammlung berichtet, gehen wir damit einen großen und mutigen Schritt in Richtung neue Strukturen in unserem Verband. Dass wir von Sebastians Erfahrungen nur profitieren können, steht außer Frage. Die Zeitungslandschaften in Thüringen und Brandenburg ähneln sich sehr, die Berliner Gemengelage kennt Sebastian, der seine Karriere beim Privatradio 100,6 begann und dann zu Antenne Thüringen nach Weimar wechselte, ebenfalls bestens.

Wir haben schon in den letzten Jahren viel zusammen erreicht. Von Sebastians großem Engagement für den DJV werden wir ab sofort ganz direkt profitieren. Ich freue mich auf die jetzt noch engere Zusammenarbeit. Ich möchte mich auch bei allen Kolleginnen und Kollegen in Thüringen, insbesondere dem Landesvorstand, bedanken, dass sie diesen Weg mit uns gehen. Ich bin überzeugt: So stärken wir nicht nur das Gewicht unserer beiden Landesverbände im DJV, sondern machen den gesamten DJV stärker und zukunftsfähig.

Wer bei unserer Mitgliederversammlung war, hat Sebastian schon kennenlernen können. Und natürlich gibt es für alle anderen auch eine weitere schöne Gelegenheit: Ich möchte Sie und Euch schon heute herzlich zu unserem Sommerfest am Dienstag, den 28. Juni in Berlin einladen. Wir treffen uns bei hoffentlich strahlendem Wetter im Biergarten James June, verkehrsgünstig und umweltfreundlich zu erreichen mit der U5 (Station Weberwiese). Für eine Schlechtwettervariante ist dort ebenfalls gesorgt.  Beginnen werden wir 18 Uhr mit den Ehrungen unserer langjährigen Mitglieder, die wegen der Pandemie ja schon länger nicht mehr stattgefunden hat.

Und natürlich gilt es Danke zu sagen und den Mann zu verabschieden, der die Geschichte des DJV Berlin UND des JVBB in schwierigen Zeiten ganz maßgeblich geprägt hat. Ohne Michael Rediske stünden wir nicht dort, wo wir heute sind. Auch die Fusion vor zwei Jahren wäre ohne ihn nicht möglich gewesen. Dabei war er nie ein bloßer Geschäftsführer, sondern immer auch engagiertes Mitglied, ein großer Stratege auf der DJV-Bühne weit über unseren Landesverband hinaus - und vor allem und immer zuvörderst das, was und alle im DJV ausmacht - ein Journalist.

Ich freue mich schon heute, Sie und Euch bei unserem Sommerfest begrüßen zu dürfen!

Steffen Grimberg

Newsletter

Cookie Einstellungen