Terminübersicht

Auf dieser Seite möchten wir außer über Termine des DJV Berlin - JVBB auch über andere interessante Veranstaltungen informieren, soweit uns diese unter info@djv-berlin.de mitgeteilt werden. Eine Veröffentlichung behalten wir uns vor.

Vernissage "Metamorphose der Zeit - vom Knast zum Kreisarchiv"

29. Oktober 2019

Wir möchten Sie zur Vernissage „Metamorphose der Zeit - vom Knast zum Kreisarchiv“ am 29. Oktober 2019 einladen.

Die Ausstellung mit Fotografien von Tania Reh DGPh beginnt um 19.00 Uhr in unserer Geschäftsstelle (Alte Jakobstr. 79, 10179 Berlin).

Anmeldung:
Bitte bestätigen Sie Ihre Teilnahme per Mail an: info@djv-berlin.de

Hintergrund:
Zeitgeschichte pur: Diese Gemäuer haben viele Epochen durchlebt und viele Stimmen gehört. Und das fängt Tania Reh ein und gibt es durch ihre Art und Weise ihrer Bildsprache und Bildbearbeitung dem Betrachter weiter. Ohne jede inhaltliche Manipulation - bestenfalls durch die Anhebung der Kontraste und durch die Bildbearbeitung - das Material spüren zu lassen. Atmosphärisch ungeheuer dicht: unglaublich, was dabei herausgekommen ist. Man riecht und fühlt förmlich, was man sieht. Da ist wirklich Einzigartiges entstanden.

Im Folgenden beschreibt Tania Reh, wie die Fotografien entstanden sind:

Ich hatte einen Fotoauftrag - ein altes Industriegebiet zu fotografieren bevor es modernisiert wird. Als ich fertig war, habe ich die dortigen Mitarbeiter gefragt, ob es noch mehr solche Anlagen in der Region gibt. Sie wussten es nicht, aber eine Sekretärin meinte: „…irgendwo gibt es einen alten Knast“.

Leider konnte sie mir nicht sagen wo das Gefängnis steht, also bin ich im Zick-Zack-Kurs durch die Gegend gefahren: Gefunden. Ich ging sofort ins Rathaus und fragte, wer mich denn da reinlassen könnte, damit ich fotografieren kann. Dort sagte man mir, in Kürze würde das Gefängnis völlig umgestaltet - was für ein Glück. Ich war rechtzeitig da. Ich durfte in den Knast und habe noch vor der Großbaustelle Aufnahmen machen können. Da kam bei mir die Idee auf, den Bau fotografisch zu begleiten - ich habe die Erlaubnis bekommen. So bin ich dann ab und dann hingefahren und habe die verschiedenen Bauphasen festhalten können. Diese Bilder sehen Sie in meiner Ausstellung.

Fotografin:
Geboren 1958 in Neuilly-sur-Seine bei Paris arbeitete Tania Reh fest angestellt als Photolaborantin und Reprophotographin sowie als Bildredakteurin bei den Verlagen Klambt und Bauer.

Zu vielfältigen Themen mit unterschiedlichsten Zielsetzungen wie  Reportage, Sachbuch, Dokumentation, Katalog, Prospekt, Portrait, Event etc. ist sie seit 1981 erfolgreich als freischaffende Bildjournalistin und Photokünstlerin tätig.

Seit 1991 lebt sie in der Bundeshauptstadt Berlin, ihr Fokus gilt vor allem der künstlerischen Photographie. Ihr einzigartiger und sehr individueller Stil hat allein seit 2000 in rund 20 stationären Ausstellungen sowie in ihrer Aufnahme in die Verzeichnisse diverser federführender Plattformen seine Bestätigung gefunden.

2006 wurde sie in die Deutsche Gesellschaft für Photographie e. V. (DGPh) berufen.

Ihr fachliches Wissen rund um Photographie und Bildbearbeitung sowie kreative Anregungen gibt Tania Reh regelmäßig in Workshops weiter. Sie ist Mitglied mehrerer Photographen-Verbände und des DJV Berlin.

 

zurück zu: Termine