"Generationen lernen voneinander": Halbzeit des Mentoring-Programms 2014/15

27. März 2015

Auch nach dem "Bergfest", der Halbzeit des einjährigen Mentoring-Programms von JVBB und DJV Berlin, soll es nicht bergab gehen. Vielmehr waren sich am Montagabend Mentees und Mentoren einig, dass sie auch in der zweiten Hälfte der Zeit voneinander lernen wollen.

Nacheinander zogen die anwesenden sechs "Tandems" fast euphorische Bilanzen. Die Mentees berichteten, ihre Texte hätten sich verbessert, das Selbstbewusstsein gegenüber Auftraggebern habe zugenommen, und auch vom Netzwerk ihrer Mentoren hätten sie profitiert. In einem Fall sei sogar ein gemeinsames journalistisches Projekt geplant. Aus dem internen Austausch sollen öffentlich keine Namen zitiert werden, aber auch die durchaus nicht unprominenten Mentoren betonten unisono, dass hier "die Generationen voneinander lernen können".

Gemeinsam haben sie in den vergangenen Monaten neben der bilateralen Arbeit in den Tandems eine Stilwerkstatt organisiert. Außerdem bereiten die Mentees zwei Abendveranstaltungen für die Mitglieder der beiden Journalistenverbände vor. Den Abschluss wird, wie schon in den ersten Jahren des JVBB-Programms, ein Redaktionsbesuch mit Diskussion bilden.

zurück zu: Startseite