TERMINE FACHAUSSCHUSS

Fachauschussvorsitzende

Foto: G. Fromm

Katharina Dockhorn

Tel.:
030 / 91 61 13 31

E-Mail: katharina.dockhorn@djv-berlin.de


Werdegang:
Katharina Dockhorn studierte Geschichte und Filmwissenschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin und war anschließend bis zur Abwicklung des Fernsehens der DDR/DFF in den Abteilungen Spielfilm und 3sat. Seit 1992 freie Journalistin, unter anderem bei MDR, n-tv, Pro7, zitty, Welt, epd Film und Neues Deutschland. Mitglied des Förderausschusses der DEFA-Stiftung, Vertreterin des Landes Berlin in der Filmbewertungsstelle Wiesbaden und Mitglied im Vorstand des Verbands der Deutschen Filmkritik.

 

Stellvertretende Vorsitzende

Foto: B.. Lammel

Heide-Ulrike Wendt

Tel.: 0172 / 979 58 92
E-Mail: wendt@berliner-journalisten.com
Web: Homepage

Werdegang: Heide-Ulrike Wendt studierte Journalistik an der Karl-Marx-Universität in Leipzig und arbeitete bis zur Wende bei der "Wochenpost" und der Frauenzeitschrift "Für Dich". Nach der Wende war sie in der Reportergruppe des "Extra"-Magazin und wechselte 1992 zum "Stern", wo sie unter anderem die Kolumne "Grenzfälle" schrieb. Von 1995 bis 1996 war sie Autorin beim Frauenmagazin "AMICA" in Hamburg. Seit 1997 ist sie freie Journalistin, schrieb unter anderem für "Spiegel-Spezial", "Focus", "Brigitte", "Die Zeit", Deutschlandfunk, DeutschlandRadio und mehrere Bücher. 2003 erschien ihr Buch „Wir Scheidungskinder“, Verlag Schwarzkopf&Schwarzkopf, und 2008 „Erfolg ist weiblich“, mvg Verlag. Seit 2009 ist sie Chefredakteurin des Berliner Medienmagazins "NITRO".

Fachausschuss Freie

Der Fachausschuss Freie beantwortet Freiberuflern Fragen über die Selbstständigkeit und bietet eine Plattform an, um Erfahrungen auszutauschen, Mitglieder fortzubilden und sich gegenseitig zu helfen.

21. September 2014Fachausschuss

Vorsitzende bestätigt

Die Fachausschuss Freie hat am 18. September 2014 seinen Vorsitz neu gewählt. Katharina Dockhorn (Vorsitz) und Heide-Ulrike Wendt (Stellvertreterin) wurden in ihren Ämtern bestätigt.

4. Mai 2014Verdienst-Umfrage

Das harte Brot des Freien Journalismus

Foto: DJV Berlin

Der DJV hat sich unter freien Journalisten umgehört. Sie erlösen weniger als die Hälfte des Einkommens angestellter Redakteure. Freie, die für Tageszeitungen arbeiten, verdienen im Schnitt gerade Mal 1400 Euro brutto. Mehr...

5. April 2014ARD/ZDF

Kein Kozept, kein Jugendkanal

Foto: Bernd Lammel

Medienpolitiker Björn Böhning war zu Gast beim DJV Berlin. Er erklärte, warum der geplante Jugendkanal von ARD und ZDF gescheitert ist und wie er zur Zukunft der Deutschen Welle steht. Mehr...

5. Februar 2014Konferenz der Intendanten

Die ARD will sparen

Foto: Bernd Lammel

Die ARD-Intendanten haben sich in Berlin getroffen. Dabei ging es auch ums Geld. Schon jetzt klagen freie Journalisten über die Kürzung ihrer Honorare. Von Katharina Dockhorn Mehr...

11. September 2013Medienausschuss im Abgeordnetenhauses

Freie beim rbb bleiben benachteiligt

Der DJV Berlin und der JVBB kritisieren die Novelle des rbb-Staatsvertrags. Den arbeitnehmerähnlichen freien Mitarbeitern des Senders werden weiterhin wesentliche Rechte verweigert. Mehr...

12. Juni 2012Tipps

So vermarkten Sie ihre Texte

Um als freier Journalist mit seiner Arbeit bei Redaktionen erfolgreich zu sein, muss man ein paar grundlegende Anforderungen erfüllen. Der DJV Berlin sagt, worauf es ankommt. Mehr...